Kurs 21

Unternehmen

In einer immer komplexer werdenden globalisierten Welt brauchen Schulen den partnerschaftlichen Austausch mit Unternehmen, um die Jugendlichen angemessen auf die zukünftige Berufswelt vorzubereiten. Die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Unternehmen unterstützt KURS 21 seit Beginn an in Form von Lernpartnerschaften und schafft eine Grundlage für einen gelungenen Übergang von Schule zum Beruf.

Unternehmen

In einer immer komplexer werdenden globalisierten Welt brauchen Schulen den partnerschaftlichen Austausch mit Unternehmen, um die Jugendlichen angemessen auf die zukünftige Berufswelt vorzubereiten. Die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Unternehmen unterstützt KURS 21 seit Beginn an in Form von Lernpartnerschaften und schafft eine Grundlage für einen gelungenen Übergang von Schule zum Beruf.

Unsere MitgliedsUnternehmen

Unsere Mitglieds-Unternehmen

APTIV Deutschland GmbH

Aptiv ist ein führender, weltweit tätiger Hersteller von Automobilkomponenten in den Bereichen Elektrik und Elektronik, Antriebsstrang, Sicherheit und Thermik-Lösungen für die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie.

Aptiv liefert marktrelevante Innovationen, die Produkte intelligenter und sicherer, aber auch leistungsstärker sowie effizienter machen. Der Automobilzulieferer betreibt mit ca. 160.000 Mitarbeitern weltweit in 32 Ländern Technikzentren, Produktionsstandorte und Kundensupport-Einrichtungen.

Weltweit arbeiten ca. 19.000 Ingenieure und Wissenschaftler an Technologien, die Energie sparen, den Verkehr sicherer machen und uns Menschen auch im Automobil mit der Datenwelt vernetzen.

Als Entwicklungspartner der europäischen Automobilindustrie unterhält das Unternehmen in 17 europäischen Ländern ein dichtes Netz von 41 Werken und 19 Technik-Zentren mit insgesamt 39.000 Beschäftigten. In Deutschland ist Aptiv durch die Aptiv Deutschland GmbH an 11 Standorten für Entwicklung, Fertigung und Service präsent. Von den in Deutschland bei Delphi durchschnittlich beschäftigten ca. 2.700 Mitarbeitern sind 41 Prozent mit Entwicklungsaufgaben betraut. Die Aptiv Deutschland GmbH hat ihren Hauptsitz in Wuppertal. Dort ist auch das deutsche Hauptentwicklungszentrum ansässig, das Aptiv Kunden-Technologie-Zentrum, welches auch das Kompetenzzentrum für E-Mobilität beherbergt.

Seit 2002 ist Aptiv (damals Delphi) im Rahmen des Projektes KURS 21 aktives Mitglied und unterstützt Schüler*innen dabei, einen Einblick in das Alltagsleben eines großen Industrieunternehmens mit seinen vielseitigen Prozessen und Arbeitsgebieten zu bekommen.

Zudem werden Projekte wie Bewerbertrainings und Unternehmenserkundungen von Aptiv unterstützt, um bereits während der Schulzeit eine Hilfestellung für eine erfolgreiche Berufsfindung zu leisten.

Aptiv selbst bildet sowohl im kaufmännischen als auch im gewerblichen Bereich seit vielen Jahren erfolgreich junge Menschen aus, welchen durch eine sehr gut fundierte und praxisnahe Ausbildung ein wichtiger Start in ihr Berufsleben ermöglicht wird.

Mehr Informationen unter Aptiv Deutschland GmbH

Bayer AG

1863 erfolgte die Gründung der Farbenfabriken Bayer durch den Kaufmann Friedrich Bayer und den Färbemeister Johann Friedrich Westkott. Nachdem das Unternehmen zunächst lediglich als Farbstoffbetrieb tätig war, brachte es 1888 sein erstes humanmedizinisches Produkt, das fiebersenkende Phenacetin, auf den Markt.

 

Der erste Schritt zum Aufbau einer pharmazeutischen Abteilung war getan. Seit der Entdeckung der Wirkstoffsynthese des Aspirin® durch Dr. Hoffmann 1897 wurden viele weitere Arzneien neu produziert und auf den Markt gebracht.

Bayer ist ein Life-Science-Unternehmen mit einer über 150-jährigen Geschichte und mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Die bisherige Organisation mit einer strategischen Management-Holding und operativen Teilkonzernen wird damit durch eine integrierte Struktur unter der starken Dachmarke „Bayer“ abgelöst. Das Geschäft wird über die drei Divisionen Pharmaceuticals, Consumer Health und Crop Science sowie die Geschäftseinheit Animal Health geführt. Die Corporate Functions, die Bayer Business Services und die Servicegesellschaft Currenta unterstützen das Geschäft, die Technology Services wurden als Bereich „Engineering and Technology“ in die Bayer AG eingegliedert. Der Standort Wuppertal gehört zur Division Pharmaceuticals. In seiner umsatzstärksten Division Pharmaceuticals fokussiert sich Bayer auf folgende Bereiche, in denen das Unternehmen mit seinen Produkten einen maßgeblichen Beitrag zum medizinischen Fortschritt leisten will: Onkologie, Kardiologie und Hämatologie, Gynäkologie, Neurologie, Infektionskrankheiten, Männergesundheit, Ophthalmologie und diagnostische Bildgebung. In Wuppertal wird auf den Gebieten Onkologie, Kardiologie, Hämatologie und weiteren Erkrankungen geforscht, entwickelt und produziert.

Besondere Schwerpunkte im Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit:

Das Engagement zur Nachhaltigkeit im Unternehmen Bayer ist vielfältig. Auf der Internetseite www.bayer.de/de/Nachhaltigkeit-und-Engagement.aspx informiert Bayer umfassend über seine Aktivitäten auf diesem Gebiet.

Mehr Informationen unter Bayer AG

Curt Beuthel GmbH & Co. KG

Das Sanitätshaus Beuthel ist in dritter Generation mit Leidenschaft im Auftrag der Gesundheit seiner Kunden unterwegs. Lars Neumann, der Sohn des Orthopädiemechaniker-Meisters, Rüdiger Neumann, führt ebenso wie ehemals Vater das das Werk der vorhergehenden Generation fort.

Seit über 130 Jahren ist das Unternehmen in Wuppertal ansässig und schöpft aus einem reichen, kompetenten Erfahrungsschatz, der dem Wohlbefinden und der Genesung seiner Kunden zugute kommt.

Das Sanitätshaus ist der Anlaufpunkt für alle Fragen der modernen Gesundheitstechnik. Die Mitarbeiter beraten und unterstützen mit Fachkenntnissen und Detailwissen aus dem praktischen Alltag.

Ausführliche Betreuung und ein offenes Ohr für die Bedürfnisse seiner Kunden ist dem Unternehmen wichtig. Weil sie sich Zeit nehmen und die Wünsche der Kunden respektieren, finden sie gemeinsam die besten Lösungen. Das Angebot erstreckt sich von Gesundheitsprodukten über Fitnessgeräte bis hin zu modernsten technischen Hilfsmitteln.

Um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen, legt das Sanitätshaus Curt Beuthel GmbH & Co. KG großen Wert auf ein gutes Miteinander. Eine offene und verständnisvolle Kommunikation bildet dafür die Basis – das betrifft Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter genauso wie Führungskräfte.

Mehr Informationen unter  Curt Beuthel GmbH & Co. KG

CETEQ GmbH

Am Anfang stand zunächst die Idee, Unternehmen das Testen und Qualitätsmanagement ihrer Softwarelösungen anzubieten. Damit ging es 2003 los.

Im Laufe der Jahre und hunderter Projekte haben wir immer mehr an Erfahrung und Know-how hinzu gewonnen und sind zu einem kompetenten Entwicklungspartner für kunden- und branchenspezifische Softwarelösungen geworden. Als Beratungsunternehmen steht der Know-how-Transfer zum Kunden bei uns im Vordergrund. So geben wir unser Wissen durch Coaching, Schulungen und Seminare weiter.

Heute sind wir in der Lage, den ganzen Software-Lebenszyklus zu begleiten – von der Planung bis zur Implementierung. Dabei haben wir umfassende Kompetenzen sowohl bei der Entwicklung von Embedded Software als auch anwenderorientierter Softwarelösungen sowie Web-Applikationen. Unser Vertrauen in die eigenen Stärken erlaubt es uns, kreative Partnerschaften in Software-Entwicklungsprojekten einzugehen, bei denen wir uns am Risiko beteiligen. Dabei sind wir offen für neue Themen und bereit, in vielversprechende Ideen zu investieren.

EIN UNTERNEHMEN, VIELE GESICHTER

Diese Aussage gilt nicht allein für die Vielfalt unserer Geschäftsfelder und der Branchen, für die wir tätig sind. Sie gilt im Besonderen auch für unsere Mitarbeiter – und das nicht nur zahlenmäßig. Denn mit unserem breiten Leistungsspektrum und unterschiedlichsten Kundenanforderungen arbeiten bei uns natürlich Menschen mit ganz unterschiedlichen Kernkompetenzen und Werdegängen. Unser gemischtes Team besteht aus Informatikern, Physikern, Mathematikern, Ingenieuren und Wirtschaftsexperten. Zusätzlich sind alle erfahrene IT-Spezialisten mit starken analytischen Fähigkeiten.

Diese Mischung von Kompetenzen ist es, die es uns erlaubt, für jedes Projekt das entsprechende Team individuell zusammenzustellen. So können die Stärken jedes Einzelnen optimal zum Gelingen des Ganzen beitragen. Diese sorgfältige und passgenaue Zusammensetzung unserer Projekt-Teams schätzen unsere Kunden sehr.

Mit dem wachsenden Erfolg unseres Unternehmens ist selbstverständlich auch die Mitarbeiterzahl stets angestiegen. So sind wir von einem “Zwei-Mann-Betrieb” auf ein Team mit mittlerweile rund 60 Mitarbeitern angewachsen – und es geht noch weiter. Denn mit der wachsenden Vielfalt der Aufgaben und der weiteren Diversifizierung unserer Geschäftsfelder brauchen wir auch in Zukunft Fachkräfte mit unterschiedlichsten Schwerpunkten.

Mehr Informationen unter CETEQ GMBH

E/D/E Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler GmbH

Das E/D/E (Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler GmbH) ist Europas größter Einkaufs- und Marketingverbund im Produktionsverbindungs- handel, mit rund 1400 mittelständischen Handelsunternehmen aus den Bereichen Werkzeuge, Maschinen und Betriebseinrichtungen, Baubeschläge und Bauelemente, Sanitär und Heizung, Stahl und Befestigungstechnik, Schweiß-, Sicherheits- und Industrietechnik sowie Arbeitsschutzprodukten.

Das 1931 gegründete Wuppertaler Familienunternehmen ist in 25 Ländern Europas aktiv und im Heimatmarkt Deutschland fest verwurzelt. Der Unternehmensleitsatz „Erfolgreich Hand in Hand“ stellt für das E/D/E eine feste Größe dar, in der Zusammenarbeit mit den angeschlossenen Firmen und durch die Übernahme sozialer Verantwortung in der Gesellschaft.

Aus dieser Stärke heraus hat das E/D/E seine einst als Visionen formulierten strategischen Ziele fest im Blick. So wird zwischen 2012 und 2014 ein Gesamtumsatz von sechs Milliarden Euro angestrebt. Mit einem Gesamtumsatz von 5,2 Milliarden Euro 2011 erzielte das E/D/E sein bestes Umsatzergebnis in der Unternehmensgeschichte.

  1. Warum nehmen wir an der Bildungsinitiative KURS21 e.V. teil?

Immer mehr ältere Menschen, immer weniger Kinder – was sich anhört wie eine Horrorgeschichte ist schon längst Realität. Der demografische Wandel zeigt sich in allen Ecken Deutschlands. Gerade deswegen wird es immer wichtiger Kinder und junge Menschen zu fördern. So haben auch wir uns entschieden an der Bildungsinitiative KURS21 teilzunehmen und so jungen Menschen den Weg ins Berufsleben zu erleichtern.

Mittels Betriebsbesuchen, Bewerbungstraining und den direkten / persönlichen Kontakt zwischen Schülern und Azubis wird den Schülern eine Möglichkeit gegeben sich selber weiterzuentwickeln und ein definierteres differenzierteres Bild über ihre Zukunft zu bekommen.

  1. Was für einen Nutzen haben wir von der Lernpartnerschaft?

Dem Fachkräftemangel zum Trotz wollen wir schon frühzeitig junge Menschen auf unser Unternehmen aufmerksam machen und sie für das E/D/E mit seiner Unternehmenskultur und seinen Mitarbeitern begeistern. Ein direkter Kontakt zu einer Schule bedeutet auch, dass wir die Möglichkeit haben potentielle Auszubildende kennen zu lernen und ihnen helfen ihren ersten Grundstein des beruflichen Werdegangs zu legen.

Wir profitieren jedoch nicht nur von den jungen motivierten Menschen, welche sich für unser Unternehmen interessieren, sondern wir lernen auch selber dazu. Wie tickt die Jugend? Wo liegen ihre Stärken und wo ihre Schwächen? Um gerade diese Fakten herauszufinden und dann dort die jungen Menschen zu fördern, hilft uns KURS21 enorm. Wir kommen in Kontakt mit Schülern, welche uns auch etwas beibringen können. So lernen wir nicht nur miteinander, sondern auch voneinander.

  1. Warum haben wir uns die Gesamtschule Langerfeld ausgesucht?

Mit 1250 Schülern und 110 Lehrern ist die Gesamtschule Langerfeld einer der größten Schulen in Wuppertal. Wir haben also jedes Jahr sehr viel neuen Input durch viele sehr unterschiedliche Schüler, welcher sich nur positiv auf das Projekt auswirken kann. Des Weiteren spielt die räumliche Nähe auch eine große Rolle. So können unsere Experten während ihrer Arbeitszeit einen Vortrag in der Schule halten und die Fragen der Schüler beantworten.

Mehr Informationen unter E/D/E Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler GmbH

KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG

KNIPEX ist der weltweit führende Hersteller von Zangen für Handwerk und Industrie. Das Familienunternehmen in der vierten Generation wurde 1882 in Wuppertal-Cronenberg gegründet. Der Schwerpunkt ist die Entwicklung und Fertigung von Zangen in rund 800 Varianten, die anspruchsvollen Anwendern ein effektives, leichtes und sicheres Arbeiten ermöglichen.

Mit moderner Technik und einer Fertigungstiefe von nahezu 100 Prozent produziert KNIPEX jeden Tag mehr als 45.000 Produkte und erreicht damit Kunden in über 100 Ländern. Hohe Leistungsfähigkeit, ständige Innovation und Verbesserung sowie Orientierung an menschlichen Werten sind Grundlagen des Handelns. KNIPEX beschäftigt am Standort Wuppertal über 1.200 Mitarbeiter, die KNIPEX-Gruppe mit allen Tochtergesellschaften insgesamt 1.900 Mitarbeiter.

Die Fokussierung ist die Grundidee dem Zangen-Spezialisten.Nur als Spezialisten können wir unseren Kunden Spitzenleistungen bieten und im weltweiten Wettbewerb bestehen. Darüber hinaus haben wir in über 140 Jahren ein sehr umfangreiches Zangen- und Fertigungs-Know-How aufgebaut, das in jeder einzelnen KNIPEX-Zange steckt.

Merhr Informationen unter KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG

MUCKENHAUPT & NUSSELT GmbH & Co. KG

Die Firma MUCKENHAUPT & NUSSELT GmbH & Co. KG wurde 1926 von den Freunden Paul MUCKENHAUPT und Hans NUSSELT gegründet. Sie hat seither ihren Standort in der Schwebebahnstadt Wuppertal. Das Unternehmen befasst sich seit der Gründung mit der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Kabeln und elektrischen Leitungen. Am einzigen Standort – seit 1956 im Ortsteil Wuppertal-Langerfeld – sind zurzeit etwa 100 Mitarbeiter beschäftigt. Als in der vierten Generation inhabergeführtes Unternehmen wird großen Wert auf nachhaltiges Wirtschaften gelegt, gepaart mit einer hohen sozialen Verantwortung für die Mitarbeiter und die Region.

MUCKENHAUPT & NUSSELT gehört zu den Spezialkabelwerken in Deutschland und kann besonders schnell und flexibel auf die unterschiedlichsten Kundenanforderungen und Einsatzbedingungen reagieren.

Das Unternehmen hat sich spezialisiert auf technisch hochwertige Spezialkabel und Sonderleitungen für Anwendungsgebiete z.B. in der Automation oder Robotik. Zum Programm gehören auch großvolumige Aufzugssteuerleitungen und trommelbare Leitungen für Krananlagen. Darüber hinaus werden den Kunden konfektionierte (z.B. für die Veranstaltungstechnik) und spiralisierte Leitungen angeboten. Mit einem breit aufgestellten Maschinenpark können flache und runde Kabel und Leitungen mit Querschnitten von 0,14 mm² bis 185 mm² hergestellt werden. Die eigenen Prüf- und Laboreinrichtungen sind wichtige Voraussetzungen für eine gleichbleibend hohe Qualität.  

So verschieden die spezifischen Geschäftsfelder unserer Kunden sind, sie alle haben eines gemeinsam: das Bedürfnis nach maßgeschneiderten Problemlösungen, qualitativ hochwertigen Produkten sowie flexibler und kompetenter Betreuung. Unsere erklärte Zielsetzung ist die konsequente Ausrichtung auf die Einsatzbedingungen und Bedürfnisse unserer Kunden, unsere Lösung ist Ihr Kabel.

Mehr Informationen unter MUCKENHAUPT & NUSSELT GmbH & Co KG

RINKE TREUHAND GmbH

Nach mehr als 40 Jahren Erfahrung als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater ist kein Sachverhalt mehr fremd. In 2017 hat sich Rinke der ETL-Gruppe angeschlossen, um in einem starken Verbund die Bedürfnisse inhabergeführter Unternehmen noch effektiver bedienen zu können. 

RINKE unterstützt Entscheidungsträger bei der Unternehmenssteuerung und gestaltet gemeinsam mit ihnen die Zukunft. Seit der Gründung der RINKE TREUHAND GmbH im Jahr 1977 ist das Unternehmen in Wuppertal fest verwurzelt. Seine Mandanten werden mit einem interdisziplinären Team aus 150 qualifizierten Fachleuten in Wuppertal, Düsseldorf und Riesa betreuet. Die erfahrenen Wirtschaftsprüfer und Steuerberater beraten dabei aktiv und begleiten alle Prozesse.

Sie unterstützen Sie mit rund vierzig mandatsverantwortlichen MitarbeiterInnen und auf der Basis von starken Fachteams. Seit 1992 werden die Leistung zur Steuerung und Hilfestellung von Unternehmensentwicklungen in Riesa und seit 2017 auch in Düsseldorf angeboten. Mit der DATEV hat Rinke einen sehr guten Partner gefunden – auch für Ihre Softwarelösungen.

Konsequente Nachwuchsförderung ist eine Selbstverständlichkeit bei RINKE. In jedem Jahr bildet das Unternehmen Steuerfachangestellte aus – seit 2011 auch im Dualen Studium.

Mehr Informationen unter RINKE TREUHAND GMBH

Stadtsparkasse Wuppertal

Die Stadtsparkasse Wuppertal, die 1822 in Elberfeld gegründet wurde, gehört zur größten Finanzdienstleistungsgruppe in Deutschland. Ursprünglich nahm sie als Städtische Spar- und Leihkasse zu Elberfeld , als Vorläufer der heutigen Stadtsparkasse Wuppertal, ihre Tätigkeit auf.

Ziel war es, dem Bürger die Möglichkeit der sicheren Verwahrung und der Verzinsung seines Ersparten zu gewährleisten und kleine und mittlere Unternehmen mit Kredit zu versorgen.

Seitdem hat sich die Sparkasse kontinuierlich zu einem Kreditinstitut mit allen Finanzdienstleistungsangeboten für die Bürger und Unternehmen dieser Stadt entwickelt.

Die Stadtsparkasse ist ein großer Arbeitgeber und somit ein starker Wirtschaftsträger in der Region um Wuppertal. So arbeiten heute rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Stadtsparkasse Wuppertal und für unseren Nachwuchs sorgen wir durch eine gezielte und bedarfsorientierte Ausbildung selbst: jedes Jahr haben ca. 45 junge Menschen die Möglichkeit in unserem Haus den Beruf der Bankkauffrau / des Bankkaufmanns zu erlernen.

Seit 2002 beteiligt sich die Stadtsparkasse Wuppertal am Projekt Kurs 21 und tritt damit in den Dialog mit jungen Menschen in unserer Stadt.

Mehr Informationen unter Stadtsparkasse Wuppertal