Kurs 21

Presse

28. Juli 2022

Generation „Zukunft“ bei Urban Nature

Schüler bei Urban Nature

Nachhaltigkeit, Kreislaufsysteme, alternative Lebensmittel-Produktion: Dreizehn Schüler, im Alter zwischen 16 und 21 Jahren, des Berufskollegs Elberfeld der Höheren Handelsschule Wuppertal und drei Lehrer besuchten das Düsseldorfer Startup „Urban Nature“, um mehr über „Aquaponik“ zu erfahren.

24. Juni 2022

Jugendliche widmen sich in Wuppertal intensiv dem Thema Nachhaltigkeit

Projektwoche am Berufskolleg Barmen

Wuppertal. „Nachhaltigkeit“ in ihren unterschiedlichsten Formen war das Thema einer Projektwoche des Berufskollegs Barmen, der Europaschule. 140 Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 und 20 Jahren hatten teilgenommen und präsentierten am Donnerstag, 23. Juni, in den drei Gebäuden der Europaschule die Ergebnisse ihrer Arbeiten und Ideen, die sie in den gewählten Workshops entwickelt hatten.

09. Juni 2022

Wuppertaler Schüler werden zu Jungunternehmern

Deutscher Gründerpreis für Schüler

Wuppertal. Im Rahmen des Deutschen Gründerpreises für Schüler sind die besten Geschäftsideen gekürt worden. 15 Schülerinnen und Schüler aus Wuppertal haben am Wettbewerb teilgenommen.

08. Juni 2022

„Wie ist Ihre Haltung zum Sportsponsoring?“

„Schülerhilfe“

Wuppertal. Die Schülergenossenschaft startet ihre Untersuchung im Auftrag des Wuppertaler SV zunächst neutral. Sie sucht noch weitere Firmen, die teilnehmen.

14. Juni 2021

Schülerteam aus Wuppertal auf Platz 1 im Rheinland

Deutscher Gründerpreis

Wuppertal. Ein leicht bedienbares Tablet für ältere Menschen, das Videotelefonie mit Freunden und Verwandten per Knopfdruck möglich macht – mit dieser Geschäftsidee hat das Team „Simply Co GmbH des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums den 1. Platz beim Deutschen Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler (DGPS) in Wuppertal und auch unter allen Sparkassen im Rheinland belegt.

10. Juli 2020

Deutscher Gründerpreis: WDG-Quartett weit vorn

Junior Uni

Wuppertal. Luca Feole (16), Simon Forstreuter (17), Josa Oehme (16) und Maria Wereschaev (15), Schülerinnen und Schüler des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums (WDG) und Studierende an der Wuppertaler Junior Uni, haben beim diesjährigen Deutschen Gründerpreis für Schüler mit ihrem fiktiven Geschäftsmodell „BeTech GmbH – Be digital, work better“ Platz 13 belegt.

16. September 2019

„Coffee to go“: Mit „Meer-Wert-Becher“ umweltbewusst genießen

Einweg-Kaffeebecher sind in aller Munde. Uns zwar nicht nur, weil der „Coffee to go“ ein Trendgetränk der Zeit ist. Weil geschätzt 2,8 Milliarden Einweg-Kaffeebechern allein pro Jahr in Deutschland verbraucht werden sollen, stehen sie auch mächtig in der Kritik: Umweltschützer haben „den Kaffee auf“, die Forderungen nach einem Mehrweg-System wird lauter.

04. September 2019

Bergischer „Meer-Wert-Becher“ soll Flut an Plastikmüll eindämmen

Die drei Städte und die Bäckerei-Innung haben ein neues Pfandsystem für Kaffeebecher initiiert. Auch Schüler sollen für die Idee werben.

Egal wie das Projekt um den Bergischen „Meer-Wert-Becher“ auch ausgeht – eine Besonderheit kann der Pfandbecher aus Polypropylen für sich schon jetzt verbuchen: Aufgrund seiner knallig-orangen Farbe fällt er auf jeden Fall auf. Der Mehrwegbecher mit der Signalfarbe steht im Mittelpunkt eines neuen Pfandsystems, das seit etwa vier Wochen von Bäckereien im Bergischen Städtedreieck erprobt wird.

11. Juni 2019

Schüler, die Geschäfte machen

Wuppertal. Am 14. Juni gründet sich aus Wuppertals erster Schülerfirma eine Genossenschaft. Klingt außergewöhnlich, ist es auch. Marina Wereschaev erklärt, wie sie als Schülerin zur Unternehmerin wurde und was sich hinter „OIDR“ für ein Angebot verbirgt.

22. Februar 2019

Kongress für nachhaltige Schülerfirmen

Großes Interesse

Wuppertal. Nachhaltige Schülerfirmen bieten jungen Menschen die Chance, sich mit aktuellen und künftigen Fragestellungen der gesellschaftlichen Entwicklung auseinanderzusetzen. Möglichkeiten zur Gründung und zum Betrieb solcher Schülerfirmen wurden bei einem Kongress an der Bergischen Universität Wuppertal vorgestellt.

18. Januar 2019

Jung und Alt haben dasselbe Interesse

Nachwuchssorgen

Cronenberg. Umfrage unter 1100 Jugendlichen ergibt, dass sich jeder Dritte ein Engagement vorstellen kann. Doch die Vereine sind oft unbekannt.

„Sind Bürgervereine noch sinnvoll?“ – Zu diesem Thema hatten die vier „Dörper“ Bürgervereine Cronenberg, Sudberg, Hahnerberg und Küllenhahn eine Umfrage in Auftrag gegeben und damit die Schülerfirma OIDR betraut.

13. Juli 2018

Nachhaltige Schülerfirmen

Bergische Uni

Wuppertal. Wie entstehen nachhaltige Geschäftsideen? Was ist bei der Gründung von Unternehmen zu beachten? Welche Bildungsformate unterstützen Schülerinnen und Schüler bei diesem Prozess? Und welche regionalen Netzwerke können helfen?

16. April 2018

Unternehmen „bewerben“ sich bei Schülern

Unternehmen und Schulen profitieren im Verein „Kurs 21“ voneinander.

Wuppertal. Schüler wappnen sich im Unterricht für eine Karriere in der Wirtschaft: In Planspielen entwickeln sie Geschäftsideen, kalkulieren Gewinne, feilen an Marketing-Konzepten – zumindest die, deren Schulen in dem Aktionsbündnis „Kurs 21“ mitwirken.

März 2018

Big Next Step: Neues Ausbildungsangebot
Online-Portal für das Bergische Land gestartet

Ein Online-Ausbildungsportal speziell für das Bergische Land, das für Unternehmer, Schüler und Lehrkräfte gleichermaßen nützlich ist, haben sich die Macher der digitalen Plattform „Big Next Step“ zum Ziel gesetzt. Bereits im Februar hatten sie das Konzept in der Stadtsparkasse Wuppertal einem Publikum aus Wirtschaft, Politik und Bildungssektor vorgestellt.

07. Februar 2018

Neues Onlineportal für das Städtedreieck

„Big next step“ will jungen Leuten Ausbildungsplätze vermitteln.

Internet-Portale für Jugendliche und Heranwachsende, die einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz suchen, gibt es bereits reichlich. Insofern mutet es sportlich an, was sich die drei geschäftsführenden Gesellschafter des Ausbildungsportals „Big next step“ vorgenommen haben. Sie möchten arbeitsuchende junge Leute auf der einen und die Unternehmen im Bergischen Städtedreieck auf der anderen Seite passgenau zusammenführen und die Nachwuchsprobleme in den heimischen Firmen beseitigen helfen.

22. November 2017

Mädchen-Kongress: Mach’s Marie!

Wuppertal.  Der Mädchenkongress „Mach’s Marie! Technik und Talent“, der am heutigen Mittwoch (22.11.) auf dem Campus Freudenberg der Bergischen Universität im Gebäude FMM (Raum 0.22) stattfindet, bietet Schülerinnen ab der 9. Klasse in der Bergischen Universität Wuppertal einen ganzen Tag mit Impulsvorträgen von Unternehmerinnen und Fachfrauen sowie Workshops, die den Spaß am Umgang mit modernen Technologien und am eigenen handwerklichen Geschick wecken sollen. Außerdem erwarten die Teilnehmerinnen professionelle Trainings zur Unterstützung der eigenen beruflichen Entwicklung und ihres Rollenverständnisses. Rund 60 Mädchen haben die Chance genutzt und sich angemeldet.

10. Juni 2017

Platz eins geht an „Eat Fresh UG“

Schüler-Gründerpreis

Wuppertal. Ein Farbstreifen, der dem Verbraucher die Frische eines Lebensmittels anzeigt — mit dieser Geschäftsidee belegte das Schüler-Team „Eat Fresh UG“ des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums den ersten Platz beim Wuppertaler Planspiel „Deutscher Gründerpreis für Schüler“.

11. April 2017

Geld für „Fienchen“ und den Arrenberg
50.000 Euro für fünf lokale Klimaprojekte

Wuppertal. Die Gewinner der Klimafonds-Abstimmung der Wuppertaler Stadtwerke stehen fest. Die WSW hatten 50.000 Euro im Rahmen ihres Klimafonds für Sonderprojekte bereitgestellt. Über die Verteilung der Mittel konnte im Internet abgestimmt werden.

März 2017

Energiewende: Wie KMU zu Energiewendern werden

Lange Zeit hatte NRW die Energiewende verschlafen. Doch nun soll es in schnellen Schritten aufholen. Für KMU ergeben sich daraus gute Geschäftsmöglichkeiten.

NRW ist Energieland. NRW ist gleichzeitig Industrieland. Und NRW will Energiewende-Land sein. Das bevölkerungsreichste Bundesland hat es naturgemäß schwerer als andere Bundesländer bei der Umsetzung dieses Mammutprojekts – und hinkt daher etwas hinterher.

28. Januar 2017

Jugend packt Energiewende an

Bergischen Energiewende:Camp“

Wuppertal. 24 Wuppertaler Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 11 haben Klima- und Umweltschutz hautnah erlebt – beim zweiten „Bergischen Energiewende:Camp“.

Vom 23. bis 26. Januar besuchten die Jugendlichen regionale Stationen der Energiewende, um Technologien kennen zu lernen, mit Experten zu diskutieren und sich über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in diesem Bereich zu informieren.

01. Januar 2017

EFG-Schüler im Planspiel erfolgreich

Börsenspiel der Sparkassen

Der Wettbewerb Planspiel Börse der europäischen Sparkassen fand bei 650 Wuppertalern in diesem Jahr Anklang. Die Studenten, Schüler, Auszubildenden und Lehrer hatten die Möglichkeit in die Börsenwelt einzutauchen und Geldpreise zu gewinnen.

20. August 2015

„Lebenslanges Lernen mit Freude“
NRW-Ehrung für die Junior Uni

Wuppertal. NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat am Donnerstag (20. August 2015) die Junior Uni Wuppertal für das Bergische Land als „Ort des Fortschritts“ ausgezeichnet.

23. April 2015

„Kann mich die Sonne tragen?“

Für 50 Schüler/-innen des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums ging es im Frühjahr „hochhinaus“ und alle stellten sich die Frage: „Kann mich die Sonne tragen?“

Mitte Februar begaben sich 50 Schülerinnen und Schüler des
Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums auf eine spannende Erkundungstour, auf der sie alles rund um das Thema Photovoltaik erfuhren. Die Jugendlichen
wurden in 2 Kurse aufgeteilt, der eine bildete den Dienstags- der andere
den Donnerstags-Kurs. In jedem dieser Kurse arbeiteten sie in
3er-Gruppen und bildeten somit kleine „Übungsfirmen“. In 8 Wochen à 2
Stunden wurde ihnen die Aufgabe gestellt, ein elektrisch betriebenes
Funktionsmodell eines Lastenaufzugs per Photovoltaik zu betreiben.

08. Februar 2013

Gründerpreis: Schüler vermarkten ihre pfiffigen Ideen

Am 18. Februar ist Anmeldeschluss für den 15. Deutschen Gründerpreis. Ein Wettbewerb für Tüftler und Marketingtalente.

Wuppertal. Ob nun wasserfeste Badeklamotten, die man nach dem Schwimmen zum Trocknen einfach ausschütteln kann, intelligente Kühlschränke, die Einkaufslisten aufs Handy schicken oder eine Pille für den Kater nach der letzten Party: An originellen Ideen mangelt es den rund 100 Wuppertaler Schülern, die beim 15. Deutschen Gründerpreis für Schüler durchstarten wollen, wahrlich nicht.

13. Januar 2013

Kurs 21: Produkte, Dienstleistungen und Nachhaltigkeit

Ökologische Rucksäcke und mehr

Wie viel natürliche Ressourcen braucht es, um einen Stuhl aus Holz oder Plastik herzustellen? Wie hoch ist der mit einem Hotelaufenthalt einhergehende „Naturverbrauch“? Und wie lassen sich solche Produkte und Dienstleistungen nachhaltiger gestalten? Das sind die Kernfragen des aktuellen Materials der Woche. Das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie führt damit in das Spannungsverhältnis zwischen Wirtschaften und Nachhaltigkeit ein.

28. November 2012

Schüler forschen bei Firmen zum Thema Kundenservice

Das Gymnasium Vohwinkel siegte im Schüler-Wettbewerb „Ein Tag im Unternehmen“ des Vereins Kurs 21.

Wuppertal. Schule trifft Wirtschaft: Schüler der neunten und zehnten Klasse aus verschiedenen Wuppertaler Schulen hatten einen Tag in Wuppertaler Unternehmen verbracht und waren der Frage nachgegangen: „Was heißt für uns Kundenservice?“

Ein großer Kritikpunkt der Wirtschaft ist immer wieder, dass junge Menschen in ihrer Schulzeit zu wenig Kontakt zur realen Wirtschaft haben. Mit dieser Aktion zeigten die Wuppertaler, dass es durchaus möglich ist, Schüler für die Belange von Unternehmen zu interessieren.

01. November 2012

Was Netzwerke zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung leisten können

Die internationale Bildungsoffensive Bildung für nachhaltige Entwicklung, ausgerufen als UN-Dekade (2005-2014), setzt nachhaltige Entwicklung ganz oben auf die bildungspolitische Agenda. Mehr als 1400 Dekade-Projekte wurden bereits ausgezeichnet. Eine der Hauptaufgaben der UN-Dekade in Deutschland ist die Vernetzung der im Kontext der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) aktiven Akteure.

17. Januar 2012

TiC sorgt für mehr Theater an Wuppertals Schulen

Das TiC-Theater bietet Wuppertals Gymnasien und Gesamtschulen künftig Zusammenarbeit bei der Theaterpädagogik an.

Cronenberg. Schule macht nicht immer Spaß, dennoch gibt es AGs und Lieblingsfächer, in denen die Schüler ihre Talente und Vorlieben ausleben können. Viele Schulen bieten die Möglichkeit, sich im Sport, mit Musik oder auch auf der Bühne auszuprobieren. Letzteres soll jetzt auch durch einen außenstehenden Partner weiter ausgebaut werden.

08. Juli 2011

Berufsorientierung: Fünf Schulen prämiert

Das Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium erhielt am Donnerstag zum ersten Mal das Berufswahl-Siegel.

Wuppertal. Neun Schulen aus dem Bergischen Städtedreieck und dem Nordkreis Mettmann hatten sich in diesem Jahr erstmals zur Vergabe des Berufswahlsiegels der Vereinigung Bergischer Unternehmerverbände (VBU) angemeldet. Am Donnerstag, bei der vierten Auflage des Zertifizierungsverfahrens, wurden fünf Schulen für vorbildliche Berufsorientierung ausgezeichnet — darunter auch das Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium aus Wuppertal.

25. November 2009

Kurs21: Wie man fiktiven Kunden Spitzenprodukte verkauft

Partnerschaften zwischen Schulen und Firmen ermöglichen Schülern Einblick in die Arbeitswelt.

Wuppertal. Ein Tag im Unternehmen kann spannend und amüsant, aber auch ziemlich langweilig sein. Es liegt in der Hand der Teilnehmer – und die hatten beim Schulwettbewerb von Kurs21 offenkundig Spaß. Entsprechend kurzweilig waren am Dienstag im Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium die Präsentationen, die 13 Schülergruppen im Anschluss an ihren Tag im Unternehmen erarbeitet hatten.

18. Juni 2003

„KURS 21: Schulen unternehmen Zukunft“ bringt Wirtschaft in die Schule und Schule in die Wirtschaft
Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert das Groß-Projekt mit 2,6 Millionen Euro

„Jahrelang haben wir lamentiert, wie berufsunreif viele Schulabgänger sind. Jetzt wollen wir einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft gehen und Schule und Wirtschaft enger zusammenbringen“. Unter diesem Motto stand die Auftaktveranstaltung der Initiative „KURS 21: Schulen unternehmen Zukunft“ im Kammerbezirk Südwestsachsen, die heute in der Geschäftsstelle der Industrie- und Handelskammer Chemnitz ihren Auftakt fand.

14. April 2008

Frischer Wind für „KURS 21“

Schulterschluss – Unternehmen und Schulen profitieren in neuem Verein voneinander.

Schüler wappnen sich im Unterricht für eine Karriere in der Wirtschaft: In Planspielen entwickeln sie Geschäftsideen, kalkulieren Gewinne, feilen an Marketing-Konzepten. Praxis-Tuchfühlungen wie diese dürfen Eleven erleben, deren Schulen in dem Aktionsbündnis „Kurs 21“ mitwirken.

29. Mai 2005

Lernpartnerschaft mit dem Gymnasium Siegesstraße

Im Rahmen der Initiative „Kurs 21“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ist die Zusammenarbeit zwischen öffentlichen und privaten Unternehmen mit weiterführenden Schulen unter dem Motto „Schulen unternehmen Zukunft“ ein Schwerpunkt.

Der Direktor des Gymnasiums Siegesstraße, Werner Schlesinger, Dr. Maria J. Welfens von dem für Moderation und Evaluation der Initiative zuständigen Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH und Kanzler Hans-Joachim von Buchka setzten im Beisein von Verbindungslehrerin Ulrike Hoffmann-Verwohlt, Schülervertretern der Siegesstraße sowie des Dezernenten für Arbeits- und Umweltschutz der Hochschulverwaltung, Dr. Dieter Szewczyk, ihre Unterschrift unter den Vertrag.

10. März 2003

Lernpartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen als Abenteuer Nachhaltigkeit

Austausch zwischen Managern und Schülern zugunsten einer nachhaltigen Entwicklung des Arbeitsmarktes – DBU-Förderung 2,6 Millionen Euro

Osnabrück. „Ich möchte auf jeden Fall hinter die Kulissen der Unternehmen schauen“, sagt Philip, 19, Abiturient. „Und ich will nicht nur mit dem Unternehmer sprechen, sondern auch mit dem Werker, der die Kabel fertigt“, ergänzt Ute, 18, die mit Philipp demnächst ihr Abitur am Gymnasium Bayreuther Straße in Wuppertal ablegen wird.